Im Turm:

Eva Croissant
Gib auf dich Acht
https://www.youtube.com/watch?v=Mm5sVTIEVDg

Dein Herz trägt Felsen
https://www.youtube.com/watch?v=jfErMuk5bDI


und:

Mark Forster
https://www.youtube.com/watch?v=KOHpo06_y3Q

 


Birdhouse_web

The
BirdHous e
im TurmCafe
https://www.youtube.com/watch?v=L9MXkL4A2iE
 


Hommage
an unser Publikum

Auf der Rückfahrt gab es Seitens meiner Bandkollegen auch nur positive Resonanz und alle waren von dem tollen Publikum im TurmCafé angetan.

Solche Begeiste- rungsstürme (und das von knapp 50 Leuten) sind nicht immer der Fall.

Wir hatten aber den Eindruck, dass da wirklich Musikkenner anwesend waren und dann macht es natürlich besonders Spass, zu spielen.

Heute morgen um 4:00 Uhr sind wir wieder in Bremen angekommen.

Sollte sich wieder etwas in der Gegend ergeben, dann werden wir uns liebend gerne wieder bei Euch melden!!!

 

Viele Grüße von Don Mendo,
den Bremer Stadtmusikanten..
 

banner neu
Heike Junghenn 12

 TÄGLICH GEÖFFNET
- Im Sommer (Ostern bis Okt.) 13 bis 19 Uhr, Im Winter (Nov.bis Ostern) 13 bis 18.00 Uhr 
Sonn- u. Feiertags ab 11 Uhr TURMBESTEIGUNGEN: Erwachsene 1,00 €,  Kinder 0,60 €

Heike Junghenn 12

Anfahrt: Mit Buslinie 7 oder 9 oder Pkw Richtung Klinikum-Haupteingang, in Linkskurve rechts ab Richtung “Spiegelslust” bzw.”TurmCafé” 1,2 km durch den Wald bis Kaiser-Wilhelm-Turm.

Restauration: Es gibt zu den Veranstaltung-en ein besonderes Speiseangebot.

Newsletters: Senden Sie uns Ihre
E-Mail Adresse und wir werden Sie stets aktuell über unsere Kulturangebote informieren.

  1. Das TurmCafé ist 14 Jahre alt
    Unsere Veranstaltungen im Überblick

    Info für Künstler


 

Les Sarroye-web1

Samstag, 02.03.2019, 20:00 Uhr, Turmcafe
Bewegende internationale Musik
Les Sarrois
Chansons und Co. von der Saar
Pamela Buell (Geige-Bass), Brahim Bonois (Gitarre-Gesang),
Bernd Decker /Akkordeon-Klarinette)
https://www.youtube.com/watch?v=R7u6kA_d0O8
Eintritt: 13,- / 10,- €


 

“Les Sarrois“
sind das beste Beispiel für emotionale, bewegende und professionelle Musik. Gegründet wurde das frische Ensemble ganz spontan  im April 2017 von Brahim Bonois, auf Grund einer ebenso spontanen Jamsession im Musikgeschäft (in Dillingen Saar).

Den Kern der Gruppe bilden die selbsternannten Saarländer Brahim Bonois (Gitarre, Gesang), Pamela Buell  (Contrabass, Geige). Das Repertoire umfasst Titel aus den Bereichen Jazz, Latin, Bossa, und vor allem französische Chansons, deutsche  Lieder und vor allem wunderschöne, alte, fast schon vergessene Titel.

Pamela Buell ist in den USA geboren, BA-UCLA, Master of Music-NEC, Boston, Mitwirkung in meheren bekannten Orchestern, sowie auf Tourneen u.a. mit Emerson Lake & Palmer. Sie erteilte Geigen u. Bratschenunterricht in Australien/Ministerium für Bildung-Perth, in Deutschland/ Kreismusikschule Gifhorn, Kreismusikschule Merzig-Wadern, seit 1998 eigenständig (Geigenschule Buell). Sie ist auch als Barockspezialistin in Deutschland unterwegs.

Brahim Bonois entwickelte bereits in seine Kindheit eine besondere Vorliebe für Chansons und Musik aus der 30-60er Jahren, wenn er mit seiner Mutter, die Schneiderin war, im Atelier der alten Musik lauschte.
Durch seine Geschwister fing er mit 13 Jahren an Banjo Gitarre zu spielen. Dieses wurde zu seiner Leidenschaft und Passion. In seiner Jugend hat er auch gerne Rock gespielt. Später wurde sein Gitarrenspiel von Django Reinhardt geprägt.

Bernd Decker ergänzt das Spiel der beiden als Akkordeonist, der das Spiel auf dem Instrument in fernen Kindertagen gelernt hat und ihm seine seelenvollen Klänge zu entlocken weiß.